Kategorie-Archiv: Honduras

Weihnachtsgrüße aus Honduras

Eines der ärmsten Lander Zentral Ameriks  (50%der Bevölkerung hat ein Jahreseinkommen 2000$) und mit dem Titel „Murder Capital of the World“ zum zweiten mal in Folge 2013. Mit 8 mio Einwohnern und einer täglichen Mordrate von 20 Kills am Tag, diese ist allerdings auf 19 gesunken ;).

Die gewalttätigste Stadt der Welt heißt  San Pedro Sula (im Norden) mit 187 Mordopfern pro 100,000 Einwohner ,ganz Honduras wird mit 82 pro 100,000 angegeben. 83% der Morde wurden mit Schusswaffen begangen im Vergleich zu den USA 60%.

Tegucigalpa (auf Platz 6) ist wie viele andere Hauptstädte eh nicht der Hingucker und so blieben wir auch nur eine Nacht. Zudem wurde im Reiseführer von gewaltbereiten Transvestitengangs gewarnt, die Touristen überfallen…..nix wie weg.

In Comayagua haben wir unsere Garderobe aufgebessert und etwas geshoppt, uns T-shirts gekauft die Ihr bald auf unseren Bildern bewundern könnt.wpid-p1100196.jpg

Da wir in der letzten Zeit etwas zügiger unterwegs waren, entschlossen wir uns für die besinnliche Zeit am Largo Yojoa eine Woche niederzulassen.
Wie campten in einer Bier Brauerei 5 min vom See entfernt. Von hier aus wanderten wir in den Nebelwäldern rund um den See gelegenen Nationalparks, fuhren mit dem Kajak rum und tranken Bier.

Paddeln auf dem Lago Yojoa

Paddeln auf dem Lago Yojoa

Wasserfall auf dem Sasai-track

Wasserfall auf dem Sasai-track

Harpunenfischen im Schilff...die Konkurrenz schläft nicht

Harpunenfischen im Schilff…die Konkurrenz schläft nicht

Das ist nicht Bagdad! An Heilig Abend wird hier geböllt wie verrückt...ich freu mich schon auf Sylvester

Das ist nicht Bagdad! An Heilig Abend wird hier geböllert wie verrückt…ich freu mich schon auf Sylvester

Ham ne nette 1Zimmerwohnung gefunden voll eingerichtet für 3$ am Tag...glaube wir bleiben hier!

Ham ne nette 1Zimmerwohnung gefunden voll eingerichtet für 3$ am Tag…glaube wir bleiben hier!

Tschuldigung is hier noch frei

Tschuldigung is hier noch frei

Bis demnächst nächster Stopp El Salvador-

Das Gaskocher/Kartuschenproblem

Leider Nutzlos hier: Kocher und Adapter

Leider Nutzlos hier: Kocher und Adapter

Brandheißer TIP zum Reisen in Zentralamerika:
Die schöne Zeit als wir in Südamerika noch unsere geliebten Gaskartuschen bekommen haben ist vorbei!
Zum damaligen Zeitpunkt hatten wir einen Steck auf Schraubadapter benutzt, um jede erdenkliche Kartusche benutzen zu können und damit Anna sich ihre begeehrten Chinanudelsuppen machen konnte.
Hier in Honduras/Nicaragua/El Salvador gibt es diese aber nicht.

Aber die Lösung ist billig, leicht und einfach und macht auch noch Spaß:
Im Gegensatz zu Europa gibt es hier Minidosen (237ml) von stark zuckerhaltigen „Erfrischungs“ Getränken.
Eine  solche Dose eignet sich hervorragend , um einen 1a Travelerkocher zu basteln. (2 sind besser als einer ,da sich die Kochzeit enorm verkürzt).
Nachdem man den Inhalt mit Flor de Caña Rum (Mischung 1:2) vernichtet hat, öffnet man die Oberseite der Dose mit einem Dosenöffner oder Messer.
Anschließend mit Ahle oder einem Nagel ca 5mm große Löcher im Abstand von einem cm in den oberen Rand der Dose bohren.

Das ganze in 3 Reihen, besser in  4 versetzt bis zur Hälfte des Kochers stechen .(Zitat:“Da muss Luft ran“-Cast away)
Sämtliche evtl entstande Knicke in der Dose müssen selbstverständlich ausgebeult werden, sonst kippt Euch der Topf evtl um.

Mit 0,33 Dosen gehts zu Not auch ist aber bei weitem nicht so gut.(Und wenn dann bitte als Bier und nicht als Cola kaufen 😉 )

Als Brennstoff benutzt man medizischen Alkohol 99% den es in jeder Farmacia überall zu kaufen gibt – 0,5 Liter ca. 50cent. Das aus unserer Sicht beste Resultat erhält man jedoch wenn ein wenig Benzin dazu gemischt wird.

Wenn man nun den Boden der Dose mit 1cm Brennstoff füllt und anzündet macht es „puff“ und der Kocher tut was er soll.

Der zusätzlich Vorteil bei Wind -der Kocher geht noch mehr ab!!! Deshalb nicht versuchen auszublasen, sondern ersticken mit einem Lappen oder Handschuhen.

Die Superkocher werden in unseren Tassen verstaut damit sie nicht zerknicken

Die Superkocher werden in unseren Tassen verstaut damit sie nicht zerknicken

Kochzeit für einen Liter Wasser (Deckel) beträgt ungefähr 15min-kann sich sehen lassen.
Eine Kleine Gaskartusche kostet im Schnitt 6$und wiegt 200g unsere Mischung Quemol 100% hat  1$ gekostet und wiegt 250g
Unser MiniGaskocher Optimus Crux Schraubaufsatz kostet 60$ (und ist hier zudem Nutzlos)
Die Dose Pepsi (ohne Rum) 30 Cent.

So, ich hoffe ich hab euch schön gelangweilt mit Zeug das Euch eh nicht Interessiert….viel Spass auf dem Ceranfeld, Euer Timo

Ps: frohe Weihnachten an alle (Ihr seht wir ham hier grad andere Sorgen)